"Oft werde ich nach meiner architektonischen Ausrichtung gefragt. Mir liegen viele Baustile. Die Form sollte sich streng an einer Architektursprache aus- richten und dabei der Funktion folgen. Die Postmoderne mag ich persönlich überhaupt nicht."
Claudius Beckmann


Villa vor Renovierung
Villa vor der Renovierung
Villa nach Renovierung
Villa nach der Renovierung

Team

Karl Harbusch

Karl Harbusch
Dipl.-Ing. Architekt
Energieberater Wohnungsbau & Nichtwohngebäude

„In meinen mehrjährigen Auslandsaufenthalten hatte ich die Möglichkeit, verschiedenste Bauweisen und Bautechniken kennenzulernen und anzuwenden. Meine hierbei gewonnene Erfahrung hilft, die anstehenden architektonischen Aufgaben ergebnisorientiert und kreativ umzusetzen. Dabei steht in meiner Arbeitsweise die Nachhaltigkeit und der Leitsatz „form follows function“ im Vordergrund. Es ist sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich bzw. wie ähnlich in verschiedenen Ländern mit alten Gebäuden umgegangen wird. Bauen im Bestand ist und bleibt nicht nur aus diesen Gründen mein bevorzugtes Sachgebiet."

Katrin Wittmann

Katrin Wittmann
Dipl.-Ing. (FH) Architektin
Brandschutzfachplanerin

„Architektur bedeutet Verantwortung für einzelne Bauvorhaben. Für mich steht der Mensch und sein Wohlbefinden im Vordergrund. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in der Projektentwicklung für Neubauten als auch in der Sanierung und Modernisierung von Bestandsgebäuden verfüge ich über umfangreiche Kenntnisse im Wohnungsbau wie auch Gewerbebau. Neben meinem Studium der Architektur bilden eine Ausbildung zur Bauzeichnerin und ein einjähriges Praktikum in einer Möbel- & Bauschreinerei das Fundament für meine heutige berufliche Tätigkeit.“

Guido Schürmann

Guido Schürmann
Dipl.-Ing. (FH) Architektur

„Ich bin durch meinen Vater bereits vorbelastet gewesen. Er war Zimmermann und Architekt, wodurch ich bereits seit meiner frühesten Kindheit mit Handwerk, Kunst und Architektur in Verbindung kam. Das Schaffen meines Vaters war letzten Endes ausschlaggebend, den Beruf von der Pike auf zu lernen. Ich wollte die Auseinandersetzung mit dem vom Menschen geschaffenen Raum eingehen. In der Praxis ist für mich der korrekte, behutsame und ästhetische Umgang mit Bauwerken aller Art der Anspruch. Funktion, Zweck und Erscheinungsform und der Umgang damit, definiert für mich Architektur. Die Architektur versteht sich heute mehr als früher als eine Dienstleistung mit hohen Ansprüchen. Dem versuche ich gerecht zu werden.“

Andreas Fröhlich

Andreas Fröhlich
Architekt (B.A.)

„An dem Beruf des Architekten reizt mich die Herausforderung, auf individuelle Wünsche und den einzigartigen Charakter eines jeden Bauobjekts einzugehen. Die angestrebten Ergebnisse vorwegzunehmen, wirtschaftliche Lösungen zur Umsetzung zu finden und Bauabläufe entsprechend zu koordinieren, bereiten mir große Freude. Dabei ist es mir wichtig, die Sprache der jeweiligen Auftraggeber und Ausführenden zu sprechen, um Bauvorhaben verantwortungsbewusst und reibungslos umzusetzen. Meine Ausbildung zum Fliesenleger und meine langjährige praktische Tätigkeit in verschiedenen Baugewerben helfen mir dabei, diese Schnittstelle zwischen theoretischer Planung und praktischer Umsetzung differenziert zu bedienen.“

Miriam Brigitte Rahn

Miriam Brigitte Rahn
M.Sc. (Fachbereich Architektur)

"Die Arbeit mit bestehender Bausubstanz ist eine besondere Herausforderung. Schon während des Studiums entschied ich mich für die Fachrichtung "Bauen mit Bestand", da ich schon damals Interesse für die Thematik hegte. Hierbei fasziniert es mich die Geschichte und den Geist des Bauwerks zu erhalten und individuelle Lösungen für die neue Nutzung zu finden."

Anja Frumert

Anja Frumert
Dipl.-Ing. Innenarchitektur

"Als Innenarchitektin ist besonderes Gespür für den Raum im Raum wichtig, gerne berate ich den Kunden mit viel Empathie für seine Bedürfnisse. Ohne sich mit dem Entwurf in den Vordergrund zu drängen, sollte die Idee mit den gegebenen Rahmenbedingungen verschmelzen. Beim Bauen im Bestand ist der sensible Umgang, der Werterhalt wichtig. Modernisierung bedeutet, etwas sanft hinzufügen und das Ergebnis dann so selbstverständlich zu empfinden, als könne es gar nicht anders sein. Eine Assistentenstelle im Fach Baukonstruktion, ein Lehrauftrag in den Fächern Freihandzeichnen und Entwurf, mehrere Jahre Tätigkeit im Museums- und Ausstellungsbau, Teamleiterin im Laden- und Messebau, Tätigkeit im Wohnungsbau - diese unterschiedlichen Stationen prägen meinen Werdegang."

Bärbel Hubbes

Bärbel Hubbes
Dipl.-Ing. (FH) Architektin

"Architektur ist für mich das Verständnis, die Bedürfnisse und Wünsche am Anfang der Planung, mit den wirtschaftlichen und technischen Anforderungen in Einklang zu bringen und mit den Bauherren zusammen zu einem guten Ergebnis zu führen. Begonnen mit einer Ausbildung als Bauzeichnerin, mein Studium an der FH Mainz, Praxisjahre mit Stationen in München und im Rhein-Main-Gebiet, habe ich ein fundiertes Wissen in den Bereichen der Altbausanierung und Planung im Bestand erworben."

Christian Mosner

Christian Mosner
Dipl.-Ing. (FH) Architekt

"Sich mit der Architektur vergangener Tage auseinander zu setzen, in diese einzutauchen, ist immer wieder eine völlig andere Herausforderung für einen Architekten, als der Neubau heutiger Prägung. Dennoch muss nicht selten auch beides miteinander verbunden werden – Anbauten entstehen, nachdem da und dort erst einmal umgebaut werden muss – die unterschiedlichen, zeitlichen Philosophien leben dann auch nebeneinander. Dass es dann die Zeiten in Harmonie miteinander überdauert, setzt dann die Sorgfalt als Planender und Umsetzender voraus. Ich verschreibe mich sehr gerne diesem Weg. Es ist immer von größtem Vorteil, wenn man als Bauleitender die Sprache der geschätzten Handwerker versteht und erwidern kann. Ohne die Könner am Bau geht es nun einmal nicht. Ich selbst komme mit handwerklicher Ausbildung daher und betrachte die Eintracht mit Auftraggeber und Handwerkern als ein kreatives Zweckbündnis. Nach Abschluss der Baumaßnahme möchte ich allen voran den Auftraggeber mit einem gelungenen Werk zufriedenstellen und dann im Morgen und Übermorgen sagen können …. es war einmal …"

Rebekka Kühn

Rebekka Kühn
M.Sc. (Fachbereich Architektur)

"An der Architektur fasziniert mich im Besonderen die Möglichkeit das Vergangene mit der Zukunft zu vereinen. Zweckbestimmte Substanz in neuen Kontext zu setzen und an heutige Ansprüche anzupassen, machen dabei den Reiz im Umgang mit Bestandsgebäuden für mich aus. Als Architektin verstehe ich meine Aufgabe hauptsächlich darin, Wünsche und Vorstellung der Bauherrenschaft zu verstehen, und diese kreativ und wirtschaftlich umzusetzen. Dabei steht der sensible Umgang, die Reversibilität und die Nachhaltigkeit der Maßnahmen stets im Vordergrund. Gute Architektur entsteht meiner Meinung nach dann, wenn individuelle Ansprüche ebenso wie das „Große Ganze“ in Einklang kommen und dadurch eine Harmonie entsteht."

Alexandru Suciu

Alexandru Suciu
Bachelor of Science (TU) Architektur

"Die Architektur hat mich schon seit meiner Ausbildung als Bauzeichner fasziniert und in mir großes Interesse geweckt. Fasziniert hat mich, dass die Architektur in seinen verschiedenen Disziplinen sehr vielseitig ist. Die Hauptaufgabe des Architekten ist meiner Meinung nach, die Rolle des Generalisten, in der sich die verschiedenen Disziplinen zusammenfügen und ergänzen. Konsequenterweise habe ich nach meiner Ausbildung Architektur studiert. Ich konnte mich schon als Student in namenhaften Architekturbüros weiterentwickeln und meine Fähigkeit verbessern und weiter ausbauen. Nach mehrjähriger Berufserfahrung in den Bereichen Wohnungsbau und Bürobau, habe ich den Entschluss gefasst, mich nun der gebauten Substanz zu widmen."

Brigitta Beckmann

Brigitta Beckmann
Büro & Organisation

"Ich bin keine Architektin, war jahrelang Vorstandsassistentin und als Veranstaltungskauffrau tätig. Jetzt unterstütze ich meinen Mann und das Team, in dem Sinne, dass jeder seiner eigentlichen Aufgabe besser gerecht werden kann."

Büroaustattung



Der Bürobetrieb läuft weitestgehend computerunterstützt ab und gewährleistet dadurch eine hohe Effizienz unserer Bauvorhaben. Trotz des Einsatzes modernster Kommunikationssysteme steht natürlich der persönliche Kontakt zum Bauherren an oberster Stelle. Die gesamte Hardware- und Softwareausstattung wird in regelmäßigen Abständen gepflegt und modernisiert. Eine Datensicherung auf 3 Ebenen schafft dauerhafte Sicherheit.

- 12 vernetzte High-End Computer Arbeitsplätze/24 Zoll TFT-Monitore/Laptop
- DIN A0 Farbplotter mit automatischer Schneidevorrichtung
- 2 DIN A3 Farbkopierer (Digital)
- 2 DIN A3 Farblaserdrucker
- AVA-Programm (Orca) mit allen GAEB-Schnittstellen
- CAD-Zeichenprogramme ArchiCAD (Graphisoft)
- MS Office Lösungen/Datensicherungsprogramm von HP
- Honorarabrechnungs- und Bauzeitenplanprogramm/Bauformular- & Vorlagenprogramm
- Baurecht- & Bauplanungsrechtprogramm
- Energieberater Software (BKI) für Wohn- & Nichtwohngebäude samt Wärmebrückenplaner
- 2 Laser Aufmassgeräte/Elektronisches Feuchtemessgerät (Gann Hydromette)
- Scanner/2 Digitalkameras
- Telefonanlage mit Computer vernetzt/Fax-Gerät